Aktuelles

Kunst & Design

Schlieder Contemporary x Indian Goods Company

Wir freuen uns, Sie am Sonntag, 17.11.2019 von 11 bis 18 Uhr in die Räume von Schlieder Contemporary zu einem Day Event mit Indian Goods Company einzuladen.

Entdecken Sie bei Snacks und Drinks neue Werke der Künstler John Franzen, Cameron Rudd, René Galassi, Peer Kriesel und Ralph Kerstner und und ethisch fair produzierte, zeitlose Wohn- und Designaccessoires und Mode von Indian Goods Company. Informieren Sie sich hier über die neusten Produkte: indiangoodscompany.com


Schlieder Contemporary
Beethovenstraße 29
60325 Frankfurt

Kunstmesse Discovery Art Fair in Frankfurt 1.-3.11.2019

Einzelpräsentation von Peer Kriesel

Wir laden Sie herzlich zum Besuch der Frankfurter Discovery Art Fair an den Stand A 11 des Berliner Künstlers Peer Kriesel ein. Gerne senden wir Ihnen Eintrittskarten zu.

Öffnungszeiten

Professional Preview: Donnerstag, 31.10., 16 bis 18 Uhr (für geladene Gäste)

Vernissage: Donnerstag, 31.10, 18 bis 22 Uhr

Freitag – Samstag: 11 bis 20 Uhr

Sonntag: 11 bis 18 Uhr

 

Veranstaltungsort

Messe Frankfurt

Forum (gegenüber Messeturm)

Ludwig-Erhard-Anlage 1

60327 Frankfurt am Main

Auf der Messe ausgestellte Werke von Peer Kriesel finden Sie hier: Peer Kriesel

Kooperation mit Fantastic Frank Germany

Schlieder Contemporary hat für das international agierende Immobilienunternehmen Fantastic Frank in Kooperation mit Vitra im Rahmen des Home Stagings ein Penthouse im Bad Sodener Hundertwasserhaus mit Kunst inszeniert. Das einzigartige Wohnobjekt auf 3 Etagen wurde mit Werken von Timo von Eicken, Cameron Rudd, Peer Kriesel, Ralph Kerstner und René Galassi ausgestattet. Für den imposanten Dachgarten wurde eine Skulptur des Kronberger Künstlers Ralph Kerstner gewählt.

 

Nähere Informationen erhalten Sie über Fantastic Frank Germany: www.fantasticfrank.de und direkt zum Objekt: https://www.fantasticfrank.de/kaufen/frankfurt/bad-soden/zum-quellenpark

Fotograf/Stylist: Khuong Nguyen www.kozystudioberlin.com

The Frankfurt Art Experience

Saisonstart der Frankfurter Galerien vom 6.-8. September 2019

Schlieder Contemporary nimmt zum ersten Mal beim Saisonstart der Galerien in Frankfurt als Off Space teil. 

„Paper connection“

René Galassi, Ralph Kerstner, Peer Kriesel 

Ausstellungsdauer: 06.09.-18.10.2019

Öffnungszeiten zum Saisonstart:

Vernissage Freitag, 06.09. 18 – 22 Uhr
Samstag, 07.09. und Sonntag, 08.09.  11 – 18 Uhr

Öffnungszeiten außerhalb des Saisonstarts nach Vereinbarung.

Adresse: Beethovenstraße 29, 60325 Frankfurt

 

 

Dass auf dem Medium Papier mehr als reine Zeichnungen entstehen können, zeigt die Ausstellung „Paper connection“. Der Franzose René Galassi arbeitet mit handgeschöpftem Papier, welches er für seine Tiefdrucke und Reliefs verwendet. Ralph Kerstner entwickelt für seine Werke Press- und Prägemaschinen und erarbeitet akribisch mit dem Skalpell geometrische 3D-Formen. Die Werke des Berliners Peer Kriesel vereinen abstrakte Bildelemente mit versteckten figurativen Fantasiefiguren und geometrischen Formen.

Mehr Werke der Ausstellung finden sie hier:

Ausstellung Paper Connection

René Galassi 

Ralph Kerstner

Peer Kriesel  

Neue Salongalerie ab 15. August 2019

Ab dem 15.08. ist meine neue Salongalerie in der Beethovenstraße 29 im Frankfurter Westend geöffnet.

Termine nach Vereinbarung unter 069-680-91188 oder art@schliedercontemporary.com

Neue minimalistische Papierarbeiten von Ralph Kerstner 

Peer Kriesel auf der Kunstmesse Discovery Art Fair in Köln 12.-14. April 2019

Stay High 2019 Mischtechnik auf Papier 140 x 200 cm (vierteilig)

Wir laden Sie herzlich zum Besuch der Kölner Discovery Art Fair an den Stand A 15 ein. Entdecken Sie neue Werke des Berliner Künstlers Peer Kriesel -  Papierabeiten als Einzelbild, Diptychon, Triptychon oder Quadriptychon in allen Maßen. Gerne senden wir Ihnen Eintrittskarten zu.

Öffnungszeiten

First Choice: Donnerstag, 11.04., 16 bis 18 Uhr 

Vernissage: Donnerstag, 11.04., 18 bis 22 Uhr

Freitag – Samstag: 11 bis 20 Uhr
Sonntag: 11 bis 18 Uhr

 

Veranstaltungsort

XPOST Köln
Gladbacher Wall 5
50670 Köln

Für weitere Informationen bitte hier klicken. 

Peer Kriesel: Künstliche Verdichtung 2019 Mischtechnik auf Papier 140 x 200 cm

Zwei Werke von Justine Otto aus einer Privatsammlung

Justine Otto: Great minds think 2005 Öl auf Leinwand 180 x 140 cm

Justine Otto: o.T. (Fasching) 2002 Öl auf Leinwand 150 x 90 cm

Sammlungsschwerpunkte können sich im Laufe der Zeit verlagern. Da sich eine Frankfurter Privatsammlung nun primär den neuen Medien widmet, bieten wir aktuell im Direktverkauf zwei frühe Arbeiten der Städelabsolventin Justine Otto (*1974) an. Die Bilder befinden sich in einwandfreiem Zustand und weisen eine lückenlose Provenienz auf.

Im Rahmen eines Frankfurt Spezials widmete die Zeitschrift art der Frankfurter Kunstszene eine Ausgabe und besprach ausführlich das Werk der Meisterschülerin der Professoren Peter Angermann und Michael Krebber. Hier wurden Arbeiten der T-Shirt Serie, u.a. "Great minds think", vorgestellt.

Gemälde der Städelschülerin befinden sich in folgenden (musealen) Sammlungen: phillips collection, Washington/ Philippe Leeman, Antwerpen/ Stiftung Willy Michel/ Niehaus Pharma, Ingelheim/ Hamann, Berlin/ Tibes, Berlin/ Hanssen, Kopenhagen/ Hessisches Landesmuseum Darmstadt/ Museum Angerlehner, Wels/ Blobel, Washington/ Lauer, New York/ Traufetter, Norwegen/ Ammann, Schweiz/ Soer Rusche, Oelde/ Stiftung Graf, Köln/ Hense, Bochum

 

Die Werke können gerne zur Probe geliefert werden. 

Bitte senden Sie uns eine Email an art@schliedercontemporary.com oder rufen Sie uns an: 069-680-911-88

Neuer Showroom ab Januar 2019

Besuchen Sie uns in der Seumestraße 11, 60316 Frankfurt. Termine nach Vereinbarung unter 069-680-91188 oder art@schliedercontemporary.com

Kunstmesse Discovery Art Fair in Frankfurt 1.-4.11.2018

Wir laden Sie herzlich zum Besuch der Frankfurter Discovery Art Fair an den Stand A 01 ein. Entdecken Sie neue Werke des Berliner Künstlers Peer Kriesel -  Papierabeiten in vielen Dimensionen und skulpturale Installationen. Gerne senden wir Ihnen Eintrittskarten zu.

Öffnungszeiten

First Choice: Donnerstag, 1.11., 16 bis 18 Uhr 

Vernissage: Donnerstag, 1.11., 18 bis 22 Uhr

Freitag – Samstag: 11 bis 21 Uhr

Sonntag: 11 bis 18 Uhr

 

Veranstaltungsort

Messe Frankfurt

Forum (gegenüber Messeturm)

Ludwig-Erhard-Anlage 1

60327 Frankfurt am Main

Cannes Yachting Festival 11.-16. September 2018

Wir freuen uns, Sie auf dem Cannes Yachting Festival vom 11. bis 16. September 2018 zu treffen. In Cannes werden auf der internationalen Bootsmesse Neuheiten im Bereich der Motor- und Segelyachten vorgestellt. Wir erarbeiten für unsere Kunden Kunstkonzepte für Yachten und freuen uns, Sie vor Ort zu treffen. ZusätzlicheTermine in St. Tropez, Nizza und Umgebung verfügbar.

 

Veranstaltungsort

Yachting Festival -  Vieux Port & Port Pierre Canto, Cannes

Atelierbesuch bei René Galassi in Nizza - Blick hinter die Kulissen

 

Es ist mir besonders wichtig, meine Künstler regelmäßig im Atelier zu besuchen, mich mit ihnen auszutauschen und mir neue Werke anzusehen. Anlässlich meiner letzten Reise nach Südfrankreich traf ich den französischen Künstler René Galassi in seinem Studio, welches wunderschön im alten Nizza gelegen ist und einen fantastischen Blick auf das Meer gewährt. Der Weitblick, das Wasser mit all seinen Bewegungen und natürlich das Licht, welches sich minütlich ändert und immer neue Reflektionen evoziert, inspirieren den Künstler. 

 

Galassi stammt aus einer Tischlerfamilie und kam bereits früh mit natürlichen Materialien wie Holz und Papier in Berührung. Nach dem Abitur absolvierte er eine klassische Ausbildung zum Kupferstecher, wobei der Künstler Henri Baviera ihn als Mentor unterstützte. Galassi realisierte im Nachgang viele Drucke für Baviera und andere bildende Künstler, bevor er sich 2001 entschied, selbst als freischaffender Künstler zu arbeiten. 

 

Sein frühes Werk ist geprägt von mannigfaltigen Drucken, gefolgt von Malerei und schließlich Bildhauerei. Seinem ursprünglichen Hauptwerkstoff, dem Papier, ist der Künstler treu geblieben, wobei seine Werke nun auch dreidimensional sind. Es entstehen Reliefs aus Hartkarton und Installationen aus handgeschöpftem Papier, ebenso wie Tiefdrucke und Skulpturen aus beiden Materialien. Seit neuestem zählen auch Stahlskulpturen, welche parallel zu seinen Wandobjekten gefertigt werden, zu seinem Oeuvre.