Cameron Rudd (Berlin, D) 

Der britische Maler Cameron Rudd (*1973) wuchs in Australien und Großbritannien auf, bevor er an der Londoner Byam Shaw School of Art Kunst studierte. Sein Lebensmittelpunkt ist seit 2001 Berlin. Die Stadt und seine Umgebung sind stets Sujets seiner Bilder. Zum einen beschäftigt ihn das nächtliche Treiben in der Hauptstadt, mit all seinen Akteuren: Bauarbeitern, Prostituierten, Polizisten, Demonstranten u.a.

 

Zum anderen kreiert er hyperrealistisch anmutende Bilder: Stillleben und ruhige Alltagsszenen der Berliner Seen, wobei ihn das Verhältnis von Licht und Schatten und die Reflektionen des Wassers vordergründig interessieren. 

 

Oftmals entstehen vorab Aquarelle aus Papier, die er als Vorstudien im kleinen Format nutzt, bevor er die späteren Bilder in Öl auf Leinwand ausführt.

 © 2019 by Schlieder Contemporary 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon